Phlebographie
Kopfzeilenbild  
  Dr.med.M.Ackermann - Dr.med.Chr.Alter - Dr.med.A.Schlüter
 
          MRT  CT  Röntgen  Durchleuchtung  Mammographie  Ultraschall  Phlebographie  Urogramm
 


Röntgenaufnahme Rose

 

Verzierung linke Navigationsleiste
 
 
 
 

Phlebographie

 

Phlebographie ist eine röntgenologische Darstellung der Venen mit Hilfe der Kontrastmittel. Diese Diagnostik-Methode dient wie die Angiographie der Darstellung von Gefäßveränderungen.

Indikationen zur Durchführung einer Phlebographie:


-Geplante Venenoperationen
-Ödeme unklarer Ursache
-Lokalisation und Nachweis einer tiefen Venenthrombose bzw. eines Venenabfluß-Hindernisses. Die Phlebographie liefert dabei Hinweise auf das Alter der Thrombose, auf den Zustand der Venenklappen.
-Stadieneinteilung der Krampfaderbildung
-in Einzelfällen zur Klärung von gutachterlichen Fragen nach den Ursachen

Phlebographie ist eine wichtige Methode zur exakten Bestimmung und Erfolgsbeurteilung einer Thrombolyse-Therapie.

Durchführung:

Punktion einer Fußrücken- oder Handrückenvene zur Kontrastmittelinjektion. Kompression der oberflächlichen Hautvenen durch einen Stauschlauch, um das tiefe Venensystem anzufärben. Unter ständiger Durchleuchtungskontrolle Injektion des Kontrastmittels in die Vene mit röntgenologischer Dokumentation der Unterschenkel-, Oberschenkel- und Beckenvenen (bzw. Armvenen).

 

moderner digitaler Phlebographiearbeitsplatz in unserer Praxis

 
 
 
 

Oberschenkelvene mit Thrombus

 

Venendarstellung im Bereich von Achsel

und Brustkorb

 

Phlebographie Beinvenen