Ultraschall
Kopfzeilenbild  
  Dr.med.M.Ackermann - Dr.med.Chr.Alter - Dr.med.A.Schlüter
 
          MRT  CT  Röntgen  Durchleuchtung  Mammographie  Ultraschall  Phlebographie  Urogramm
 


Röntgenaufnahme Rose

 

Verzierung linke Navigationsleiste
 
 
 
 

Ultraschall (Sonographie)

 

Die Ultraschall-Untersuchung ist ein Verfahren zur bildlichen Darstellung verschiedener Körperregionen mit Hilfe von Ultraschallwellen.

Der Arzt benötigt für die Sonographie einen Schallkopf. Dabei handelt es sich um einen piezoelektrischen Kristall. "Piezoelektrisch" heißt elektrisch durch Druck. Dieser Kristall wird durch bestimmte Hochfrequenzen zur Aussendung von Ultraschallwellen angeregt. Die Schallwellen werden im Körper des Patienten je nach Gewebeart absorbiert oder reflektiert. Der Schallkopf kann die reflektierten Schallwellen wiederum empfangen. Er wirkt also gleichzeitig als Schallsender und Schallempfänger.

Die reflektierten Schallwellen werden in elektrische Impulse verwandelt, mit einem bestimmten Gerät verstärkt in einem Computer umgerechnet und auf einem Bildschirm dargestellt. Der Arzt erhält dadurch zweidimensionale Bilder, die ihm eine räumliche Vorstellung von Größe, Form und Struktur der untersuchten Organe, Weichteilgewebe und Gefäße vermitteln.

 

Ultraschallgerät in unserer Praxis

 
 
 
 

 

 

Ultraschallbild: Leber mit Hämangiom

 

Ultraschallbild: Embryo

 


 Ultraschallbild Brust: Zyste